Verbraucher

Techniktrends 2016

19.05.2016
Autor: POINT MÜNCHEN

Das Jahr 2016 ist voll im Gange und ein besonderer Trend ist bereits jetzt eindeutig zu erkennen. Ob Smartwatches, Fitnesstracker oder auch die Google Glass, überall sind Menschen zu sehen, die diese Geräte am Körper tragen. Tragbare Computer, auch „Wearables“ genannt, sind in diesem Jahr voll im Kommen.

Welche Herausforderungen bringen Wearables mit sich?

Wer schon selbst einen Computer am Körper getragen hat, kennt möglicherweise die damit verbundenen Probleme. Die Eingabe durch das kleine Display mittels Touchscreen ist meist eher mühsam. Diese Funktion wird in vielen Modellen wohl bald durch eine Spracheingabe erweitert werden. Außerdem muss man sich die Frage stellen: Wie sinnvoll sind diese Fitnesstracker und deren ausgewertete Daten wirklich? Oder: Sind diese Daten überhaupt richtig bzw. wer kann auf sie zugreifen? Diese Fragen und ob jemand eine solche Technologie überhaupt gebrauchen kann, darf jeder für sich selbst entscheiden.

Was ist in der Zukunft zu erwarten?

In den nächsten Jahren sind jedenfalls einige spannende Produkte zu erwarten. Durch die rasante technologische Entwicklung sind den Wearables in der Zukunft keine Grenzen gesetzt. Neben den immer leistungsfähiger werdenden Smartwatches gibt es weitere spannende Anwendungsmöglichkeiten.

Für Sportler sind in den nächsten Jahren nämlich nicht nur die allbekannten Fitnesstracker interessant. Aufgrund der Augmented Reality Technologie werden einige Funktionen möglich: Motorradhelme, Snowboard- und Skihelme, Fahrradbrillen, alle mit eingebautem Augmented Reality Display. Angezeigt werden können z. B. die Geschwindigkeit oder der Kalorienverbrauch.

Auch in der Arbeitswelt werden Wearables bereits eingesetzt. So können beispielsweise im Logistikbereich Informationen zu gelagerten Waren oder Ausgangssendungen über Augmented Reality-Brillen eingespielt werden. Um diese mobilen Geräte als Unternehmen für die Mitarbeiter überall nutzbar zu gestalten, ist die Verwendung einer Mobile CRM Software unbedingt nötig.

Weitere Beiträge aus Point News 05/2016

Marke

Gibt es die eine Werbe-Wirkungsformel?

19.05.2016

Ob der Ruf der Werbung vom Konsumenten gehört wird und ob er ...

Studien

Werbemarkt, quo vadis?

19.05.2016

In Deutschland werden die Unternehmen in diesem Jahr um 1,8 Prozent mehr ...

Internet

Der POINT Digital Website-Check

19.05.2016

In keinem Markt und in keiner Branche sind die Entwicklungen so rasant ...

Möchten Sie zur Erscheinung neuer Beiträge Informiert werden?
Melden Sie sich hier zum Newsletter an oder folgen Sie uns auf Twitter.

Sprechen Sie mit unserem Netzwerk

Was können wir für Sie tun? An diesen Standorten finden Sie Ihre POINT-Agentur.