Marketing, Verbraucher

Promi-testimonials – Ist Cindy noch trendy?

22.06.2015
Autor: POINT MINDEN, cpi CELEBRITY PERFORMANCE

Kontinuierliche Präsenz bei gleichzeitig kalkulierbarem Skandalrisiko und hohe Sympathiewerte in der Zielgruppe, so stellt man sich den idealen Promi vor.

Die früher vielbeschworene Glaubwürdigkeit scheint mittlerweile sekundär, auch wenn man sich schon fragen kann, warum Möbeldiscounter sich unbedingt gegenseitig mit Ikonen des schlechten Geschmacks übertreffen wollen, von Katzenberger bis Cindy aus Marzahn. Aber Jürgen Klopp darf sich weiter im Porsche sehen lassen, es muss nicht immer Opel Insignia sein.

Andere langjährig erfolgreiche Beziehungen gehen hingegen zu Ende, bei KiK zum Beispiel (Verona Poth) und hagebaumarkt (Mike Krüger) möchte man neue Reize setzen. Haribo wechselt Bully gegen Thommy und Christian Ulmen produziert für Mercedes Web-Videos als „Mein neuer Mitarbeiter“. Besonders diese Kampagne beweist, dass im Internet noch viel Potenzial für Promi-Kampagnen schlummert.

Weitere Beiträge aus Point News 06/2015

Internet, Marketing, Mediennutzung, Verbraucher

Das Google-Update – Erfolg mit responsiven websites

22.06.2015

Bei POINT DIGITAL standen Anfang April die Telefone nicht mehr still. Grund ...

Internet, Marketing, Mediennutzung

Suchmaschinen-Optimierung wird überdacht

22.06.2015

Eine gute Nachricht für Website-Betreiber, die echten Content bieten. Denn künftig wird ...

Events, Marketing

Live-marketing – Events unter Erfolgsdruck

22.06.2015

Über die Wirkung von Prominenten-Testimonials haben wir an anderer Stelle geschrieben. Was ...

Möchten Sie zur Erscheinung neuer Beiträge Informiert werden?
Melden Sie sich hier zum Newsletter an oder folgen Sie uns auf Twitter.

Sprechen Sie mit unserem Netzwerk

Was können wir für Sie tun? An diesen Standorten finden Sie Ihre POINT-Agentur.