Mediennutzung

Nutzung von TV und Multiscreen

29.07.2015
Autor: Screenforce.de

Screenforce, eine Initiative der TV-Vermarkter, veröffentlicht in ihrer Studienreihe „Screenlife“ Untersuchungen zum Thema Bewegtbild. Aktuell wurde die Untersuchung vorgestellt: „Sreenlife 2015: TV als Motor für Web Traffic und Word of Mouth“.

Mit der über alle Bevölkerungsgruppen hinweg hohe Nutzungsdauer des Mediums ergeben sich auch nachgelagerte Effekte. So ist der Fernsehkonsum häufiger Auslöser für weitere Kommunikations-Aktivitäten. Screenlife 2015 untersuchte über mehr als ein Jahr die Werbeinvestitionen von 30 Marken in verschiedenen Medien hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf Internetnutzung und Mundpropaganda (word of Mouth, WOM).

TV ist das einflussreichste Medium

Auffällig ist TV als Impulsgeber für die Internet-Nutzung:
Durchschnittlich 27 Prozent und in Einzelfällen sogar über 60 Prozent der Google Suchanfragen zu den untersuchten Marken wird durch Fernsehwerbung ausgelöst. Sie hat außerdem starken Einfluss auf die Kommunikation über Marken. Social Media-Aktivitäten sind hingegen deutlich weniger für die Markenkommunikation zwischen Verbrauchern verantwortlich als bisher angenommen. Im Media-Mix sind Kombinationen von Medien mit TV-Beteiligung deutlich wirksamer als andere Kombinationen und bewirken stärkere Kumulations-Gewinne.

Weitere Beiträge aus Point News 07/2015

Radio

Implizite Werbewirkung

29.07.2015

Mediennutzung, Studien

Der GFK-Verein – Marktforschung als Planungshilfen

29.07.2015

Keine Marketingplanung kommt ohne Daten und Fakten als Grundlagen aus. Verbrauchereinstellungen, Medienwirkungen, ...

Personalmarketing, Unternehmenskommunikation

Verantwortung übernehmen. Verlässlichkeit zeigen. Werte transportieren.

29.07.2015

Möchten Sie zur Erscheinung neuer Beiträge Informiert werden?
Melden Sie sich hier zum Newsletter an oder folgen Sie uns auf Twitter.

Sprechen Sie mit unserem Netzwerk

Was können wir für Sie tun? An diesen Standorten finden Sie Ihre POINT-Agentur.