Gemischtes

Lachen – ärztlich empfohlen und nicht verschreibungspflichtig

25.09.2013
Autor: SPIEGEL ONLINE

„Menschen, die miteinander lachen können, werden auch besser kooperieren,“ meint der Psychologieprofessor Willibald Ruch zum Thema Humor auf der Arbeit. Aber Vorsicht bei vermeintlich humorigen persönlichen Anspielungen. Sie können leicht als verletzend empfunden werden.

Humorberater

Ansonsten gilt, Humor kann Spannungen lösen und das Betriebsklima verbessern. Bewerber, die im Gespräch Humor zeigen, werden bevorzugt. Vor allem in den USA ist ein Humortest in einigen Einstellungstests integriert. Humorberater unterstützen durch Rollenspiele die Konfliktbewältigung im Arbeitsalltag und bieten Trainings an, denn Humor kann man zwar nur bedingt lernen, Schlagfertigkeit aber sehr wohl.

Warum Lachen gesund ist

Weil alles verwissenschaftlicht wird, gibt es selbstverständlich auch eine Lachwissenschaft, die Gelotologie. Sie beschäftigt sich mit den physischen und psychischen Auswirkungen dieses Geräusches. Es soll die Produktion von Endorphinen verstärken und dadurch Schmerzen verringern, die Durchblutung verbessern und das Immunsystem stärken. Und es ist kreativitätsfördernd.

Weitere Beiträge aus Point News 09/2013

Handel

Maunz – Katzen als Haushaltsführende

25.09.2013

In manchem YouTube-Video übernehmen Katzen die Weltherrschaft. So weit ist es noch ...

Personalmarketing

Stellenanzeigen sind Bewerbungen der Unternehmen

25.09.2013

„Facility-Manager, englisch, französisch und spanisch verhandlungssicher.“ Wieso? Falls wir mal Handwerkerleistungen EU-weit ...

Events

Events zur Profilierung des stationären Handels

25.09.2013

Der Austausch Ware gegen Geld lässt sich jederzeit einfach online bewerkstelligen. Dagegen ...

Möchten Sie zur Erscheinung neuer Beiträge Informiert werden?
Melden Sie sich hier zum Newsletter an oder folgen Sie uns auf Twitter.

Sprechen Sie mit unserem Netzwerk

Was können wir für Sie tun? An diesen Standorten finden Sie Ihre POINT-Agentur.