Social Media

Gefällt mir, Facebook at work

20.10.2016
Autor: Techcrunch

Das Enterprise-Tool von Facebook soll noch im Oktober offiziell veröffentlicht werden. Die Kommunikationsplattform bietet unter anderem Integrationen zu externen Diensten an.
Unternehmen zahlen für jeden User bei „Facebook at Work“.

Knapp zwei Jahre nach der ersten Ankündigung ist „Facebook at Work“ offenbar bereit für den offiziellen Launch. Mehrere Medien berichten, dass die Slack-Alternative von Facebook im Oktober an den Start geht. Eigentlich sollte es vor einem Jahr schon soweit sein.

Damals hieß es, dass Facebook seinen Enterprise-Dienst als Freemium-Modell anbieten will. Davon ist jetzt nicht mehr die Rede, stattdessen basiert das Preismodell auf der Anzahl der monatlich aktiven User eines Unternehmens. Mit dem Abo-Modell erwartet sich „Facebook at Work“-Chef Julien Codorniou, dass die Mitarbeiter stärker an den Dienst gebunden sind. Der konkrete Preis pro User wird noch nicht kommuniziert. Die 400 Beta-Tester dürfen einige Monate weiter kostenlos mit „Facebook at Work“ arbeiten.

Integration von Asana und anderen Services

Ähnlich wie Slack hat Facebook auch Integrationen zu externen Tools für seine Kommunikationsplattform geplant. Als Launch-Partner wird unter anderem die Projektmanagement-Software Asana genannt. Außerdem verfügt die professionelle Facebook-Version über einen „Work Feed“, einen Messenger und Gruppen sowie Video-Telefonie und Live-Videos.

Der erste Großkunde von „Facebook at Work“ ist seit einem Jahr die Royal Bank of Scotland, bis Ende 2016 sollen dort 100.000 Mitarbeiter die Software für die interne Kommunikation nutzen.

Weitere Beiträge aus Point News 10/2016

Handel

Wie Technik den stationären Handel umkrempelt

20.10.2016

Filialen von der Couch aus besuchen, Roboter, die Waren bringen und Smartphones, ...

Personalmarketing

Was haben Sie zu bieten?

20.10.2016

Demografischer Wandel, Fachkräftemangel, Social Media und, damit verbunden, die Bedürfnisse der Generation ...

Werbung

Bewährter Klassiker, Aussenwerbung Heute

20.10.2016

Das Werben an öffentlichen Orten ist sicher die älteste Form, auf ein ...

Möchten Sie zur Erscheinung neuer Beiträge Informiert werden?
Melden Sie sich hier zum Newsletter an oder folgen Sie uns auf Twitter.

Sprechen Sie mit unserem Netzwerk

Was können wir für Sie tun? An diesen Standorten finden Sie Ihre POINT-Agentur.