Incentives

Buffett und Basketball

25.04.2017
Autor: POINT MÜNCHEN

Die Motivation der eigenen Mitarbeiter ist wahrscheinlich einer der wichtigsten Aspekte in der Führung eines Unternehmens. Hat man sich dazu entschieden, die Belegschaft an den Erfolgen des Unternehmens direkt zu beteiligen und ihnen das Gefühl zu geben, dass ihre Leistung ein wesentlicher Bestandteil der gemeinsamen Ziele ist, gibt es unzählige Möglichkeiten, die Karotte vor die Nase zu hängen.

Warren Buffett zeigt jetzt einmal wieder in seiner komplett unnachahmlichen Art, was es heißt, die Mitarbeiter auf die Extrameile zu schicken. In seiner Holding Berkshire Hathaway wurde auch dieses Jahr ein Basketball-Gewinnspiel ausgelobt, bei dem der Sieger mit einer Million Dollar vom Platz geht. Ausgezahlt jährlich!

Sweet little sixteen

Wer richtig tippt, welche 16 College-Basketballmannschaften im Wettbewerb „Sweet 16“ aufeinandertreffen, muss sich lebenslang keine Sorgen mehr um sein Auskommen machen. Um aber auch den Zweitplatzierten, der im Tippspiel am weitesten gekommen ist, zu belohnen, lässt Mr. Buffett hier noch einmal 100.000 Dollar jährlich auf Lebenszeit springen.

Schon im letzten Jahr haben ungefähr 85.000 Mitarbeiter der Berkshire Hathaway Gruppe an dem Incentive teilgenommen, dieses Jahr werden von den gesamt ca. 360.000 Angestellten mehr als 100.000 ausgewiesene Basketballexperten oder Glücksritter erwartet.

Weitere Beiträge aus Point News 04/2017

Marketing

Celebrity-Marketing, Chancen und Risiken

25.04.2017

TV

Auf den Kopf gestellt, Personalmarketing im Wandel der Zeit

25.04.2017

Schön waren die Zeiten, als man sich als Arbeitgeber aus einer Vielzahl ...

Möchten Sie zur Erscheinung neuer Beiträge Informiert werden?
Melden Sie sich hier zum Newsletter an oder folgen Sie uns auf Twitter.

Sprechen Sie mit unserem Netzwerk

Was können wir für Sie tun? An diesen Standorten finden Sie Ihre POINT-Agentur.