Sears lässt statt Pokémons virtuelle Hunde suchen

Dass der Hype um „Pokémon Go“ Nachahmer auf den Plan ruft, war zu erwarten. Die US-Kaufhauskette Sears war fix. In Anlehnung an „Pokémon Go“ hat sie ein eigenes Mobile Game gestartet, in dem Shopper den virtuellen Hund Max in den Sears-Filialen finden müssen. „Find Max“-Spieler treffen in den Filialen nicht nur auf Hinweise, sondern auch auf versteckte Gutscheine oder Gewinnspiele, meldet Mobile Commerce Daily.

Integrierte Kampagne

Das Spiel, das in die mobile Shopping-App von Sears integriert wird, wurde zusammen mit den Machern des neuen Kino-Animationsfilms „The Secret Life of Pets“ umgesetzt. Eine Reihe digitaler Videos und zwei neue Eigenmarken runden die „Find-Max“-Kampagne ab. Ziel ist es, Eltern und Schüler vor dem Beginn des neuen Schuljahres zum Einkauf bei Sears zu motivieren. Und während die Eltern den Einkaufszettel abarbeiten, können die Kinder sich auf die virtuelle Suche nach Max begeben.

Quelle: Der Kontakter